Ihre Gesundheit ist uns wichtig

In unserer Praxis im Herzen von Köln steht schwerpunktmäßig die Hernienversorgung im Vordergrund. Desweiteren behandeln wir aber auch Patienten mit viszeral-chirurgischen Krankheitsbildern und das operative Spektrum reicht bis hin zu Portimplantationen. Eine Versorgung unserer Patienten ist dabei ambulant sowie unter kurzstationären Bedingungen direkt vor Ort in der PAN Klinik möglich.

Schwerpunkte

Unsere Schwerpunkte in offener und modernster minimalinvasiver Technik (3D)

Leistenbruchversorgung in minimalinvasiver und offener Technik
Versorgung von Bauchdeckenschwächen nach Schwangerschaft
Diagnostische Bauchspiegelungen
Alle gängigen Reparaturverfahren bei Nabel-/Narbenhernien
Laparoskopische Gallenblasenentfernung
Portimplantation
Laparoskopische Antirefluxchirurgie
Laparoskopische Blinddarmentfernung
Entfernung von Weichteiltumoren

Allgemeine Fragen zu Hernien

Alle Fragen ansehen

Eine Hernie (Sprich: Hernje) oder zu deutsch ein Bruch, ist der Austritt von Bauchinhalt aus der Bauchhöhle durch die Bauchwand. Es gibt immer eine Lücke, einen Bruchsack und den Bruchinhalt. Sie kann angeboren (Bindegewebsschwäche) oder im Laufe des Lebens erworben sein. So können beispielsweise schwere körperliche Arbeit, ein erhöhter Druck in der Bauchhöhle, chronisches Husten oder starkes Pressen bei chronischer Verstopfung die Bildung einer Hernie fördern. Eine Hernie entsteht typischerweise an bestimmten Schwachstellen der Bauchwand. Diese Schwachstellen sind die Leiste, der Bauchnabel, das Zwerchfell an der Stelle wo die Speiseröhre durchtritt. Prinzipiell kann aber ein Bruch an allen Stellen der Bauchwand auftreten vor allem dann, wenn zuvor eine Operation am Bauch stattgefunden hat.

Ob eine Hernie gefährlich oder gar lebensbedrohlich ist hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Eine Hernie kann zu einer Einklemmung führen, dies kann zu einer Durchblutungsstörung des Darmes führen und stellt einen absoluten Notfall dar. Hier muss umgehend operiert werden. Ein solcher Notfall kommt allerdings zum Glück sehr selten vor. Es bestehen jedoch unterschiedliche ein Einklemmungstendenzen bei den verschiedenen Hernien. Auch hier empfiehlt es sich eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Die einzig existierende Therapie einer Hernie ist die Operation. Die häufig verschriebenen Bruchbänder helfen da nur wenig. Ein Bruchband kann allenfalls das Größer werden der Hernie verzögern. Auch Krankengymnastik und spezielle Übungen helfen hier nicht.

Nein, ob eine Hernie operiert werden muss hängt von verschiedenen Faktoren wie Schmerz, Ort der Hernie und deren Größe ab. Sie muss aber sicher diagnostiziert und beobachtet werden. Ihr Bauchwandspezialist kann Sie hier beraten und den besten Weg gemeinsam mit Ihnen wählen.

Die Frage ob ein Netz bei einer Hernienoperation eingesetzt wird oder nicht hängt von der Lokalisation, der Größe, ihrem Wunsch und weiteren Faktoren ab. In einem persönlichen Gespräch erörtern wir vor und Nachteile eines Herniennetzes.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie hier Ihren Termin online.

Termin vereinbaren

In der PAN Klinik am Neumarkt, 3. OG

Hernienzentrum Köln
Dr. med. Bernd Stechemesser
Zeppelinstraße 1
50667 Köln

Tel. 0221 – 277 6431
Fax 0221 – 277 6432
info@hernienzentrumkoeln.de

Navigation starten